Schwächelnden Männern wird auf die Beine geholfen !!

http://maennerfrust.deinstart.de


Dein Start


Dein Start


Homepage anmmelden

Partnerprogramm von meet.de


Stressige Sexmythen

Zur Aufklärung gehört auch, dass mit Sexmythen aufgeräumt wird. Fernsehen, Kino und Werbung gaukeln immerwährende Potenz und nie erlahmende sexuelle Bereitschaft vor. Derart phantastische Vorbilder sexueller Höchstleistung setzen sich in den Köpfen fest und führen im Alltag zu Leistungsdruck im Bett. Ebenfalls tödlich für den Spaß am Sex sind angebliche Normen, die immer wieder durch die Medien geistern. Ob bundesweite Koitusfrequenz und -dauer, durchschnittliche Stellungswechsel pro Beischlaf oder Orgasmusquote: Zahlen wie diese führen dazu, dass Männer und Frauen nicht mehr auf die eigenen Bedürfnisse achten.


Banner

Ranking-Hitswww.BoniTrust.de Pagerank Anzeige ohne Toolbarwww.hoher-pagerank.de - kostenlos den Google PageRank erhöhen - Pagerank Anzeige ohne Toolbar9qm.de - Pagerank Anzeige ohne Toolbarpr-checker.de - Pagerank Anzeige ohne Toolbar Gaenswelt.de - Pagerank Anzeige ohne ToolbarRanking Counter - Show your google Pagerank without Toolbartotalgeizig.de - Pagerank Anzeige ohne ToolbarFionapresent - Pagerank Anzeige ohne Toolbar HP Monster, Ihre Pagerank 
SUMA Suchmaschiene.d-dir.de Ranking CounterPrivate Krankenversicherung Suchmaschinenoptimierung KlickOnIt.de 
- Not a Trick


how much looks for...


Zahlen und Fakten

Weltweit sind 152 Millionen Männer von einer erektilen Dysfunktion (ED) oder Impotenz betroffen. Umgangssprachlich sind damit meist Erektionsstörungen gemeint, d.h. der Penis versteift sich nicht ausreichend oder die Erektion kann nicht lange genug gehalten werden, um einen befriedigenden sexuellen Akt zu erleben. Mediziner verstehen unter ED das "Unvermögen, den Beischlaf befriedigend auszuführen". Die Schwere der Potenzstörung kann sehr unterschiedlich sein. Sie reicht von gelegentlichen Problemen bis zum totalen Verlust der Erektionsfähigkeit. Erst wenn die Probleme mindestens sechs Monate anhalten und 70 Prozent der Versuche, einen Geschlechtsverkehr zu vollziehen, erfolglos sind, spricht man im medizinischen Sinne von einer erektilen Dysfunktion.


Morgenlatte

Die salopp als "Morgenlatte" bezeichnete Erektion in den Morgenstunden ist von verschiedenen Faktoren abhängig, nicht vorherzusagen - und absolut normal. Nicht zuletzt ist sie ein beruhigendes Indiz dafür, dass Mann kann.


Das Angebot 1

Apotheke.de Versandapotheke guenstige Arzneimittel online kaufen


Angebot 2

ANDROXAN 600 - Die PotenzSensation !!!


Web-Hosting


Oh Lala 2


noch ein Gewinnspiel

Tankgewinnspiel.com


Männer in Deutschland

Alleine in Deutschland seien rund vier bis sechs Millionen Männer im Alter zwischen 30 bis 70 Jahren von einer ED betroffen, ergab eine Umfrage der Universität Köln (Cologne Men Survey, 2000). Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit einer Potenzstörung deutlich an. Bis zum 40. Lebensjahr litt nur jeder hundertste befragte Mann unter einer ED, bei den 60- bis 70-jährigen waren es hingegen schon 31 Prozent der Männer.


Prognose

Je früher das Problem angepackt wird, desto höher sind die Heilungschancen. Leider vermeiden viele Männer aus Scham über den Verlust ihrer Männlichkeit den Gang zum Spezialisten. In einigen Fällen ist eine erektile Dysfunktion das erste Warnsignal für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung, Diabetes oder eine Nervenstörung, die unbehandelt immer weiter fortschreitet.


Grafik

200.jpg

Das schwächelnde Geschlecht

Apotheke.de Versandapotheke guenstige Arzneimittel online kaufen


Beate Uhse

Alles für Ihr Liebesleben!


Shopping 2

redvision.de - Dein Erotikshop für Toys u. Dessous


    Geld verdienen


    Gastebüch


    Haftungsausschluss

    disclaimer


    Ursachen: Körper und Seele

    70 bis 80 Prozent der Potenzschwierigkeiten sind auf körperliche Ursachen zurückzuführen, trotzdem spielt die Seele hier eine große Rolle. Psychische Faktoren können leichte körperliche Defekte soweit verstärken, dass im Bett nichts mehr geht. Viele Männer empfinden eine Potenzstörung als Schwächung ihrer männlichen Identität. Wer über einen längeren Zeitraum keine Erektion bekommen kann, fühlt sich schnell als halber Mann. Die Angst vor einem erneuten Versagen der Männlichkeit verstärkt wiederum die erektile Dysfunktion - ein Teufelskreis. Bei 20 bis 30 Prozent der Patienten ist die Ursache für die mangelnde Erektionsfähigkeit rein psychisch.


    Aphrodisiaka

    Viele Mittel sollen das Liebesspiel so richtig auf Touren bringen: Neben Austern, Kaviar, Ginseng & Poppers werden auch "Exoten" wie Nashorn und Tiger in den Dienst der ultimativen Lust gestellt . Aphrodisiaka sind all jene Nahrungsmittel, Gewürze, Pflanzenextrakte und Medikamente, denen eine anregende Wirkung auf das Liebesleben nachgesagt wird. Aphrodisiaka können entweder eingenommen, inhaliert, geraucht, gegessen oder getrunken werden. Sie sollen die Liebespartner für erotische Reize empfänglicher machen oder sie den Liebesakt intensiver erleben lassen. Der Name leitet sich von der griechischen Liebesgöttin Aphrodite ab.


    Nahrungsergänzung

    Body-Town.de - günstige Sporternährung von A-Z


    Gewinnspiel


    Oh Lala


    Home-Page

    allewollen.malweg.eu




    Besucher: 4970, Links: 4
    möglich gemacht durch DeinStart - Spiele - Gratis Spiele - Games - kontaktiert Webmaster